Neuigkeiten


USB-KON - acht digitale Eingänge für den USB-Bus

USB-Kon Eingangsmodul

Als weiteres Gerät für die USB-Kon-Modulserie ist ein Eingangsmodul mit acht galvanisch getrennten Eingängen verfügbar. Für den Einsatz dieses Systems ist lediglich ein freier USB-Anschluß pro Gerät auf dem Steuerrechner erforderlich. Die USB-Kon-Serie wurde speziell für den Einsatz auf DIN-Schienen entwickelt. Alle Ein- und Ausgänge sind über steckbare Schraubklemmen herausgeführt.


30 Jahre Oktogon
Im Dezember 2017 hat Oktogon Geburtstag!
Seit dreissig Jahren arbeiten wir daran Ihre Wünsche möglichst gut zu erfüllen. Mehrere Produktgruppen haben wir begleitet, von Einzweck-ISA-Karten über PCI-Karten und verschiedene Kontrollerboards, bis hin zu USB-Geräten und bald auch Ethernet-Geräten. Wir arbeiten immer an der Verbesserung der vorhandenen Produkte sowie der Entwicklung neuer Produkte und möchten damit Ihr Vertrauen auch in Zukunft rechtfertigen.


USB-KON - neue Kontroller-Serie für den USB-Bus

USB-Kon Ausgangsmodul

Die USB-Kon-Modulserie ist ein dezentral organisiertes I/O- und MSR-System für die Steuerung mit dem USB-Bus. Als erstes Gerät wird ein Ausgangsmodul vorgestellt. Für den Einsatz dieses Systems ist lediglich ein freier USB-Anschluß pro Gerät auf dem Steuerrechner erforderlich. Mehrere Module können parallel betrieben werden, abhängig von der Anzahl der vorhandenen USB-Anschlüße. Mit einem USB-Hub können weitere Geräte angebunden werden.
Die USB-Kon-Serie wurde speziell für den Einsatz auf DIN-Schienen entwickelt. Alle Ein- und Ausgänge sind über steckbare Schraubklemmen herausgeführt.
Weitere Module der Familie sind in Entwicklung und werden folgen.


Software-Routinen werden überarbeitet

Software-Routinen

Wir überarbeiten unsere Software-Routinen, die mit den Modulen und Karten geliefert werden. Die Software für die Windowsversionen mit 32-Bit Adressbus sind bereits verfügbar, die Software für 64-Bit-Windows folgt in Kürze. Die Routinen sind für Windows-Versionen bis Windows10 geeignet.


16-Bit D/A-Wandler-Modul für das System-MDP (Bestellnr. 559031)
D/A-Modul, 16-Bit
Um ein 16-Bit D/A-Wandler-Modul hat Oktogon das Angebot für sein modulares Steckkartensystem MDP erweitert. Das neue Modul besitzt maximal zwei D/A-Ausgänge pro Baugruppe. Die Ausgangsspannungsbereiche werden mit Steckbrücken konfiguriert. Möglich sind hier die Bereiche 0-10 Volt und +-10 Volt. Mit einer Auflösung von 16-Bit können die Ausgangsspannungen sehr fein eingestellt werden.


DIO1624PCI - IO-Karte für den PCI-Bus mit galvanischer Trennung (Bestellnr. 551014)
DIO1624PCI
Die DIO1624PCI stellt dem Anwender je sechzehn digitale Ein- und Ausgänge zur Verfügung. Alle Eingänge und alle Ausgänge sind galvanisch getrennt ausgeführt. Die PCI-Karte ist anschlußkompatibel zur Vorgängerversion für den ISA-Bus. Auch die Software muß nur geringfügig angepaßt werden, weil die Adresslage der Steckkarte jetzt vom PCI-Bios festgelegt wird. Mit ihren MOSFet-bestückten Ausgängen können Ströme bis zu 2,5 Ampere geschaltet werden. Die Ein- und Ausgänge sind für einen Spannungsbereich von 6-30 Volt ausgelegt, der Anschluß an die Peripherie wird durch einen 37-poligen D-Sub-Stecker ermöglicht. Ein optional lieferbares übergabe-Modul erlaubt den einfachen Anschluß mittels Schraubklemmen und zeigt den Zustand der IO-Leitungen mit Leuchtdioden an.


DC-Motorsteuerung (Bestellnr. 559027)
Diese Motorsteuerung kann für kleine Elektromotore mit oder ohne Tachogenerator eingesetzt werden. Sie hält eine programmierbare Drehrichtung und Geschwindigkeit. Mit zwei Endlagenschalter-Eingängen kann der maximale Verfahrweg überwacht werden.


DC/DC-Stromversorgungsmodul (Bestellnr. 559029)
Zur Stromversorgung zusätzlicher Elektroniken, wie beispielsweise Anpassverstärkern, kann dieses Modul eingesetzt werden. Es liefert +-15 Volt Ausgangsspannung mit jeweils bis zu 330mA Strom.


8-Bit A/D-Wandlermodul (Bestellnr. 559028)
Da das auf unserem bisherigen 8-Bit A/D-Wandlermodul eingesetzte IC nicht mehr gefertigt wird haben wir ein Redesign vorgenommen. Das Ergebnis ist unser neues Modul. Es ist anschlußkompatibel zum bisherigen Modul.


20 Jahre Oktogon
Im Dezember 2007 hatte Oktogon Geburtstag!
Die Zeit vergeht! Seit zwanzig Jahren sind wir für Sie da und versuchen Ihre Wünsche möglichst gut zu erfüllen. Dieses Jubiläum ist Ansporn für uns. Wir wollen noch besser werden und damit Ihr Vertrauen auch in Zukunft rechtfertigen.


übergabemodul transientengeschützt (Bestellnr. 559207)
Zum Schutz gegen überspannungen am Eingang des 12-Bit A/D-Wandlermoduls (Bestellnr. 559008) kann dieses 50-polige übergabemodul verwendet werden. Es ist sowohl für unipolare, als auch für bipolare Eingangsspannungsbereiche ausgelegt.


Wir fördern die Basketball-Jugend in Mannheim
Basketball-Jugend
Zusammen mit zwei anderen Unternehmen fördern wir im Jahr 2005 erstmals die Basketball-Jugend durch den Kauf von Trikots für die Jugendmannschaften der SG-Basketball-Mannheim.


MDP-Basiskarte für den PCI-Bus
PCI-Basiskarte
Die MDP-Basiskarte für den PCI-Bus kann vier MDP-Module aufnehmen. Es werden die gleichen Module eingesetzt, die auch für die ISA-Basiskarten verwendet wurden. Es ist also keine Umstellung wegen anderer Modulanschlüße oder veränderter Programmierung nötig.


12-Bit D/A-Wandler überarbeitet (Bestell-Nr. 559005)
Das 12-Bit D/A-Wandler-Modul wurde überarbeitet. Es ist jetzt zusätzlich zu den bestehenden Eingangsbereichen auch für +-10 Volt zu konfigurieren.


15 Jahre Oktogon
Im Dezember 2002 hat Oktogon Geburtstag! Seit fünfzehn Jahren sind wir für Sie da und versuchen Ihre Wünsche möglichst gut zu erfüllen. Dieses Jubiläum ist Ansporn für uns. Wir wollen noch besser werden und damit Ihr Vertrauen auch in Zukunft rechtfertigen.


PIO30 - dezentrale Ein-/Ausgabemodule für die RS232-Schnittstelle
PIO30
Die PIO30-Modulserie ist ein dezentral organisiertes I/O- und MSR-System für die serielle RS232-Schnittstelle. Für den Einsatz dieses Systems ist lediglich eine freie serielle Schnittstelle auf dem Steuerrechner erforderlich. Die Module sind busfähig, das heißt, es können bis zu 16 PIO30-Module an nur einer seriellen Schnittstelle betrieben werden. Trotzdem werden die hardwaremäßigen Spezifikationen der RS232-Schnittstelle eingehalten. Für die Datenübertragung wird ein unaufwendiges prüfsummengesichertes Protokoll eingesetzt. Dieses Protokoll ist offen gelegt, es kann also unabhängig von speziellen APIs mit allen Programmiersprachen und auf allen Plattformen benutzt werden, die eine Programmierung der seriellen Schnittstelle erlauben.
Die PIO30-Serie wurde speziell für den Einsatz auf DIN-Schienen entwickelt. Alle Ein- und Ausgänge sind über steckbare Schraubklemmen herausgeführt und von der Stromversorgung, sowie von der seriellen Schnittstelle galvanisch getrennt. Die Ausgabemodule verfügen über ein programmierbares Timeout-Verhalten. Damit ist es möglich, vorprogrammierte Ausgangszustände einzuleiten, falls die Kommunikation zum Hostrechner über die programmierte Timeout-Zeit hinaus ausbleibt. Dadurch ist es möglich bei einer Störung des Systems die Anlage gesteuert in einen definierten Zustand zu fahren oder einen Alarm auszulösen. Treibersoftware mit Beispielen wird für die Programmiersprachen Basic, C/C++ und Pascal inklusive Sourcecode mitgeliefert. Verfügbar sind digitale Ein- und Ausgangsmodule, Relaismodule, sowie A/D- und D/A-Wandler-Module mit 12-Bit Auflösung.


A/D-Wandler, 12 Bit, serielle Schnittstelle (Bestellnr. 571001)
Wenn für die Erfassung analoger Eingangssignale ein Laptop eingesetzt, oder der Host-Rechner nicht geöffnet werden soll, dann bietet sich ein externes Gerät an. Dies wurde mit diesem A/D-Wandler umgesetzt. Er bietet acht Kanäle mit 12-Bit Auflösung und diversen weiteren Einstellmöglichkeiten. Die Übertragung der Meßwerte zum Host erfolgt über die serielle Schnittstelle. Die Programmierung erfolgt über kurze ASCII-Befehle.


DIO 2882 (Bestellnr. 551011)
Diese universell einsetzbare Steckkarte bietet neben je acht digitalen Ein- und Ausgängen und zwei Zählereingängen für Drehgeber oder Linearmaßstäbe als Besonderheit zwei Eingänge für Ultraschallsensoren zur Entfernungsmessung. Alle Ein- und Ausgänge sind galvanisch getrennt. Mehrere DIO 2882 können gleichzeitig im Rechner verwendet werden.


Watchdog-Modul (Bestellnr. 559025)
Das Modul besitzt zwei Timeout-Bereiche, die in je 64 Schritten programmierbar sind. Nach Ablauf der Timeout-Zeit wird ein Reset ausgelöst, wenn der Timer nicht vorher durch die Software nachgetriggert wurde. Ein zusätzlicher Ausgang "Reset aufgetreten" kann extern genutzt werden. Eine besonders interessante Möglichkeit des Moduls ist das softwareunterstützte Programmdebugging. Hiermit können die Triggerzeitpunkte optimal verteilt werden, ohne daß der Entwickler ständig die Programmausführung überwachen muß.


FCU 2.5 Fuzzy-Construction Unit
Die FCU wurde überarbeitet und unterstützt jetzt auch den Reglerentwurf für SPS der S5-Reihe. Nähere Informationen finden Sie im Abschnitt "Software". Die Demoversion der Software steht dort zum Download bereit.


WinSPS Version 1.5
Über den bisher gebotenen Leistungsumfang hinaus wurde WinSPS um sehr interessante Merkmale erweitert. Neben der bereits bisher möglichen Programmeingabe als Anweisungsliste (AWL) ist nunmehr auch die Programmdarstellung als Funktionsplan (FUP) und als Kontaktplan (KOP) möglich. Ein Belegungsplan und eine Querverweisliste runden den Funktionsumfang ab.


Schrittmotor-Modul und Opto-Schrittmotor-Modul
(Bestell-Nr. 559013 und 559018)
Der ursprünglich verwendete Mikrocontroller wurde durch den Hersteller Hitachi abgekündigt und ist nicht mehr lieferbar. Als Nachfolge-Typ wird ein schneller Mikrocontroller von Dallas eingesetzt. Die deutlich höhere Taktfrequenz erlaubt in Verbindung mit optimierter Programmierung eine maximale Schrittfrequenz von 30 kHz. Gegenüber den bisher erreichten 20 kHz ist dies eine sehr deutliche Verbesserung der Leistung dieser Module. Der Preis der Module bleibt unverändert.

DEUTSCH ENGLISH


Ihr Ansprechpartner:

Portrait
Dipl.Ing. Gerhard Balzarek


Weitere Informationen unter:
Tel. (+49)(0)621-7992094

Sie erhalten unseren Gesamt-Katalog über: Vertrieb@Oktogon.com
Anregungen, aber auch Kritik sind uns willkommen: Webmaster@Oktogon.com